Wettbewerb: DenkT@g im Internet
Presse > Home
Infos
Wettbewerb
Ziel
Preise und Jury
Gestaltungshilfen
Kosten
Teilnahmebedingungen
Presse

Die Beiträge
Die Gewinner
Fotogalerie
Veranstalter
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Kontakt
Partner

Hannoversches Wochenblatt 11.7. 2001
 
Wettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung:
Denk@nstoß von Schülern

"Ich bin zutiefst enttäuscht über die Zustände, die ich vorgefunden habe", äußert sich Gotthold Ephraim Lessing im fiktiven Interview mit Schüler des Felix-Klein-Gymnasiums Göttingen nicht nur zur deutschen Realität. Kein Wunder, hatte doch Lessing bereits vor über 200 Jahren in "Nathan der Weise" für Toleranz und Nächstenliebe plädiert! Ein gelungener Denk@nstoß der Zwölftklässler aus der Unistadt!
DenkT@g im Internet hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung ihren Wettbewerb genannt, in dem sich Schüler aus Niedersachsen mit der Thematik Nationalsozialismus, Rechtsextremismus und Gewalt auseinandersetzen sollten. Mehr als 1200 Schüler beteiligten sich, davon reichten über 600 eine wettbewerbsfähige Homepage ein. "Wir sind begeistert über das Engagement und die Kreativität", freute sich Projektleiterin Ariane Vorhang bei der Preisverleihung in Hannovers Zoo. Niedersachsens Nachwuchs hat ein deutliches Zeichen gesetzt, dass die Politikverdrossenheit vieler nicht mit Gleichgültigkeit gegenüber menschenverachtenden Bestrebungen wie Rechtsradikalismus gleichgesetzt werden darf. Das sollte den Politikern zu denken geben! Im Internet www.denktag.de finden sich die eingereichten Homepages. Anschauen, es lohnt sich. Daran hätte auch der alte Lessing seine Freude gehabt!